Lernform: BASIC

Der Ansatz der Eselschule beruht auf systemischem Denken und natürlichen Jahreskreiszyklen.
Das setzt voraus, dass jedes Esel-Mensch-Team einzigartig ist und individuelle Lösungsmuster hat.

Daraus ergibt sich in der Praxis eine natürliche, erfahrungsbasierte Führungsstruktur, die auf Wissen und Weisheit statt auf einem formalen Rang beruht.

die Grundlagen meiner Arbeit sind :

eigenmotiviert, selbstverantwortlich, authentisch, sicher, teamwork.

in der Lernform orientieren wir uns an der Idee der Ermöglichungspädagogik und der Erwachsenenbildung und der AEVO/ Ausbildungseigenungsverordnung als Grundlage zu praktischer Anleitung in der 4 Stufen Methode.

BASIS:

in der Vorarbeit nutzen wir bereits vorhandene Ressourcen um den Bedarf an Konzeption und Praxisanteil festzustellen. Dazu findet ein Vorgespräch und ein Orientierungs-Seminar statt.

eine Gruppe bildet sich organisch, dh sobald einer der Teilnehmer bereit ist, den ersten Schritt zu machen, kann eine Gruppe starten und innerhalb der nächsten 3 Monate noch 3 weitere Projektpartner aufnehmen.

Nach dem warmup ( Schnupperworkshop)  und dem Orientierungs-Seminar startet der reguläre Jahreskreis mit den entsprechenden Themen.

Es stehen vier (2 Haus- und 2 Großesel) ausgebildete und erfahrene Esel in der Eselschule Herde in Mehren für Praxis-Sessions zur Verfügung. Darüber hinaus sind sie herzlich eingeladen im Rahmen der Fortbildung ihre eigenen Esel zu nutzen.

Die Praxis in der Eselschule Herde findet überwiegend im Sommerquartier und im überdachten Bereich des Winterquartiers statt.

Konzeption und Theorie der geschäftlichen Grundlagen können im Projektbüro in Hürth-Gleuel in den "Schlechtwetterzeiten" erarbeitet werden. Das Projektbüro in Hürth  kann auch für eigene Test-Präsentationen oder Vorträge genutzt werden. 

beide Einheiten sind vor Ort zt. barrierefrei und handycapgeeignet.

neben intensiven praktischen Einzelsessions wird durch die Bildung von Projekt- und Peergoups gegenseitiges wertschätzendes Feedback und Entwicklung ermöglicht.

über Videoanlayse und Potentialermittlung können Esel und Mensch sich selbst mit Hilfe des "reflecting Teams" individuell weiterentwickeln.